Objekt Delbrück-MFH2

Objektdetails

Mehrfamilienwohnhaus mit fünf Wohneinheiten

  • Ort:
    Delbrück
  • Baujahr:
    2018
  • Wohneinheiten:
    5 WE
  • Wohnfläche:
    zwischen 66,66 m² und 102,84 m² pro WE
  • Zimmer:
    2 Zimmer KBB / 4 Zimmer KBB

Beschreibung

Neubau eines Mehrfamilienhauses in Delbrück mit fünf Wohneinheiten, zwei Vollgeschossen, Staffelgeschoss und Keller.

Lage

Das Objekt liegt in einer gepflegten Wohnsiedlung, ca. 500 m vom Stadtzentrum Delbrück entfernt.  

Ausstattung

Das Objekt verfügt über insgesamt fünf Wohneinheiten, die sich über zwei Vollgeschosse und ein Staffelgeschoss verteilen.  

Die Briefkastenanlage im Eingangsbereich ist mit Klingel und Gegensprecheinrichtung ausgestattet.

Die Keller- und Treppenhausbeleuchtung ist über Bewegungsmelder geschaltet. Das Schalterprogramm ist von der Firma Busch-Jaeger Elektro GmbH. Auf dem Dach ist eine gemeinschaftliche Satellitenanlage angebracht, mit Verteilung in alle Wohnungen.

Die modern gehaltene Aufzugsanlage des Markenherstellers Firma Schindler Deutschland AG & Co. KG verfügt über 4 Ausstiegsmöglichkeiten, welche mit Hilfe des berührungssensitiven Touchscreens angewählt werden können. Die Staffelgeschosswohnung ist mit Hilfe eines Schlüssels direkt erreichbar.

Das gradlinige Treppenhaus wurde aus Stahlbetontreppen gefertigt, welche mit Fliesen belegt wurden.

Alle Fenster und Balkontüren sind Dreifachverglast und mit einem Mehrfachkammersystem als Dreh-Kippbeschlagausführung ausgestattet. Bodentiefe Fenster im Obergeschoß sind mit einer außenliegenden Absturzsicherung versehen. Die Fenster im Erdgeschoss haben einen Sicherheitsbeschlag inkl. abschließbare Griffe. Kunststoffrollläden für alle Fenster und Türen der Wohnungen sind elektrisch betrieben mit Einzelsteuerung.

Die Ausstattung der Wohnungen ist nach Absprache individuell von den Eigentürmern gestaltet worden.

Alle Wohnungsinnentürblätter sind schlicht und zeitlos in Weiß mit glatter Oberfläche und moderner Drückergarnitur mit Holzumfassungszarge und umlaufendem Dichtungsprofil.

In den Bädern sind bodengleiche Duschanlagen installiert und WC-Module mit Unterputzkästen. In der Staffelgeschosswohnung wurde eine Badewannenanlage eingebaut.

Als Heizungsanlage ist eine Gasbrennwertheizung mit Solarunterstützung eingebaut.

Alle Räume in den Wohnungen sind mit einer Fußbodenheizung ausgestattet, die jeweils separat über ein Raumthermostat geregelt werden kann. Die Bäder haben zusätzlich einen Handtuchwärmekörper gerader Bauform in Weiß, rein elektrisch.

Jede Wohnung hat eine separate Be- und Entlüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung erhalten. Die Lüftungsanlage sorgt stets für eine natürliche und automatische Frischluftzufuhr. Mit der Lüftungsanlage wurden nicht nur die Anforderungen an Gesundheit und Wohlbehagen erfüllt, ebenfalls werden die Wohnungen gegen Schimmelbefall, der durch nicht ausreichendes Lüften entstehen könnte, geschützt.

Sonstiges

Der Wärmebedarf jeder Wohnung wird über einen Wärmemengenzähler in der Wohnung separat abgelesen. Der Warm- und Kaltwasserverbrauch jeder Wohnung wird über Wasseruhren in der Wohnung einzeln abgelesen.

Das Haus wurde als Niedrigenergiehaus (KfW 70) gebaut und zur Qualitätssicherung mit Hilfe des „Blower-Door-Test“ zertifiziert.

Die einzelnen Gewerke wurden von ortsansässigen Handwerkern durchgeführt.
Fenster: Fensterbau Peter Sundermeier
Dach: Dachtechnik Schoppmeier
WDVS: Wilfried Fecke Malermeister / Kruse GmbH
Sanitär / Heizung / Elektro: B. Grothoff Elektroinstallateurmeister
Baustoffe / Fliesen / Türen: Bauzentrum Westerhorstmann
Malerarbeiten: Wilfried Fecke Malermeister
Close Window